Neuigkeiten

Einladung zum Shanti-Frühjahrstreffen!

16.03.2017

Unser Jahrestreffen findet vom 7.-9. April 2017 in Niederalteich bei Deggendof (Niederbayern) statt.
Anmeldungen bitte bis 20. März an Hella Uta Braune:

Ihre/Eure verbindliche Anmeldung muss bis zum 20. März erfolgen bei:

Hella Uta Braune
Lerchenfeldgasse 6 b
5280 Braunau/ÖSTERREICH

Mail: braune.braune@googlemail.com

 

Falls Ihnen/Euch eine Teilnahme am gesamten Treffen nicht möglich ist, bitten wir auf jeden Fall um Ihre/Eure Anmeldung (insbesondere wegen Teilnahme an den Mahlzeiten). Wir haben ein abwechslungsreiches Programm geplant, das zwei Themen besonders in den Blick nimmt, die uns und viele von Ihnen und Euch betrifft.

Da ist zum einen das Thema Fundraising, also die Frage, wie man als Organisation oder Verein neue Spender gewinnen kann und gleichzeitig mit den altbewährten Unterstützern Kontakt hält. Wir möchten in einem offenen Austausch Erfahrungen teilen und das Handwerkszeug entwickeln, um auf diesem Gebiet auch in Zukunft erfolgreich zu sein. Für diesen Programmpunkt konnten wir als Referentinnen die Schwestern Lisa und Lea Wegst gewinnen, die viel Expertise mitbringen (UNICEF, Greenpeace e.V., Ärzte ohne Grenzen e.V.) und wir sind gespannt auf ihre Anregungen!

Am Samstagnachmittag wollen wir uns besonders mit Bangladesch beschäftigen: Zunächst freuen wir uns, dass unser Gast Ershad Ali, Projektmanager in Tarash, der seit 2003 bei Dipshikha angestellt ist, aus den aktuellen Projekten berichtet. Danach wird uns Tibor Aßheuer (Uni Salzburg), unser Vertreter im Bangladesch-Forum, das Thema Konflikttransformation näher bringen, das in Bangladesch eine große Rolle spielt. Dabei geht es darum, Konflikte nachhaltig zu befrieden und ein gemeinsames Zusammenleben auch nach Streit und Gewalt zu ermöglichen, ohne dass sich neue Konflikte entzünden oder es zu Vergeltungsschlägen kommt.


Besuch aus Bangladesch

16.03.2017

cover 1

Ershad Ali ist seit 2003 bei Dipshikha angestellt. Nachjahrelanger Tätigkeit in Bokultola arbeitet er seit Herbst 2011 als Projektmanager in Tarash. Dort ist er unter anderem für die Projektaktivitäten sowie administrative Aufgaben verantwortlich. Er hat einen Bachelorabschluss in Landwirtschaft. Im Master studierte er Betriebswirtschaft mit Schwerpunkt Personalmanagement. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Der Austausch mit möglichst vielen Shanti-Mitgliedern soll auch dieses Mal im Mittelpunkt des Besuchs stehen. 

Das neue Ki Khabar ist da!

30.10.2016

cover 1

Unsere neuste Ausgabe mit dem Thema "Fluchtpunkt Bangladesch" der Zeitschrift Ki Khabar ist erschienen. Sie können die Ausgabe bei Hella Braune (braune.braune@googlemail.com ) bestellen oder hier online ansehen! 

Shanti ist jetzt auf Facebook!

19.10.2016

Besuchen Sie uns unter diesem Link:
https://www.facebook.com/ShantiBangladesch/

Den jährlichen METI Newsletter gibt es jetzt zum Download

20.04.2016

cover 1

Unser jährlicher METI Newsletter steht jetzt unter Publikationen zum Download zur Verfügung!

Herzliche Einladung zum Shanti-Frühjahrstreffen vom 15. bis 17. April 2016 in Wernau

15.03.2016

Wir freuen uns, Sie und Euch ganz herzlich zum kommenden Treffen in Wernau bei Stuttgart einzuladen!

Wir können ein abwechslungsreiches Programm bieten, das das breite Spektrum von Shanti und seinen Mitgliedern zeigt:

Vivica Mildner und Sinah Scheffler, zwei Master-Studentinnen aus Wien, die im letzten Jahr in Bangladesch zu Gast bei unserer Partnerorganisation Aloha Social Services Bangladesh waren, werden die Ergebnisse ihrer Recherchen vorstellen. Sie führten im Slum-Projekt Apon Thikana eine Evaluation durch und befragten einen Großteil der Bewohner, wie sich ihr Leben dort verändert hat.

Eike Roßwag, Architekt aus Berlin, wird über seine Erfahrungen während seiner Zeit in Bangladesch beim Bau der Dipshikha METI-Schule 2003 und den sich anschließenden Lernprozess berichten.

Lothar Kleipaß vom „Internationalen Ländlichen Entwicklungsdienst“ in Bad Honnef wird schließlich mit uns die aktuelle Frage diskutieren, ob die deutsche Entwicklungspolitik die Herausforderungen der Migrationsproblematik in ausreichendem Maß im Blick hat.

Am Sonntag laden wir alle Mitglieder im Rahmen der Mitgliederversammlung sehr herzlich zu der Wahl des neuen Vorstandes ein! Außerdem werden wir Ihnen und Euch noch interessante Informationen zum Vereinsleben und über die Projektarbeit von Dipshikha und Aloha Social Services Bangladesh (ASSB) geben.

Verbindliche Anmeldung bitte bis 29. März 2016 bei Gerhard Stahl, Körnerstr. 47, 74348 Lauffen, Tel. 07133/3310, E-Mail: gerh.stahl@t-online.de

 

METI Newsletter gibt es jetzt zum Download

11.09.2015

cover 1

Unser jährlicher METI Newsletter steht jetzt unter Publikationen zum Download zur Verfügung!

 

Freiwilligeneinsatz

06.09.2015

Ab jetzt kann man sich für einen Freiwilligeneinsatz (zum Herbst/Winter 2016) in einem ländlichen Entwicklungsprojekt (Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte, Gesundheitsprogramme, Frauenförderung, Bildungs- sowie Jugendarbeit, etc.) im Norden Bangladeschs bewerben. Der genauere Arbeitsbereich der Freiwilligen wird erst im Bewerbungs- und Vorbereitungsprozess klarer definiert und ist abhängig von den gemeinsam entwickelten Ideen der Partnerorganisationen und der Teilnehmenden. Für Fragen zum Bewerbungsprozess kann das Freiwilligenteam kontaktiert werden. 

 

Forschungsprojekt

29.08.2015

Sinah Scheffler und Vivica Mildner, Master-Studentinnen an der Uni Wien, haben ihr Forschungsprojekt im Rahmen des Slumprojekts Apon Tikhana (ein Pilotprojekt unseres Partners ASSB) begonnen. In den nächsten 4-6 Wochen werden sie vor Ort zur Nachhaltigkeit des Projektes forschen. Wir wünschen den beiden viel Erfolg!

 

Sylt1 stellt Shanti vor

16.04.2015

Die Philosophie von Shanti in 6:14 Minuten gibt es jetzt auf unserer Facebookseite zu sehen!!Ein wunderbares Interview im Sylter Fernsehen mit Birgit Kleipaß, die Vieles einfach auf den Punkt bringt und die ehrenamtliche Arbeit der Shantis vorstellt!

 

Einladung zum Shanti-Frühjahrstreffen!

4.03.2015

Unser diesjähriges Frühjahrstreffen findet vom 17.-19. April in Kirchheim/Teck-Jesingen statt.
Am Samstag widmen wir uns dem Thema „Faire und ökologisch nachhaltige Textilien". Der zweite inhaltliche Schwerpunkt des Treffens liegt darauf, dass wir uns mit den Indikatoren für eine erfolgreiche Shanti-Arbeit auseinandersetzen.

Tagungsort: Katholisches Gemeindezentrum St. Lukas, Schönbergstr. 23

Anmeldung:
Ihre/Eure verbindliche Anmeldung muss bis zum 21. März 2015 erfolgen bei: Hella Braune, Bachstraße 5, 84359 Simbach, Tel. 08571/4456 oder 08571/609880.
Mail: braune.braune@googlemail.com

Falls Ihnen/Euch eine Teilnahme am gesamten Treffen nicht möglich ist, bitten wir auf jeden Fall um Ihre/
Eure Anmeldung (insbesondere wegen Teilnahme an den Mahlzeiten).

Anreise:
MIT DER BAHN:
Vom Hbf Stuttgart mit der S-Bahn Linie 1 nach
Kirchheim/Teck.
Vom Bahnhof Kirchheim/Teck Bus 174 (Richtung
Weilheim) oder 165 (Richtung Ohmden)
2. Haltestelle (Jesingen Wartehalle) aussteigen
(Höhe Kreissparkasse);
Dem weißen Hinweisschild „St.Lukas" folgen.
Fahrplanauskunft: www.vvs.de/fahrplan
Ansonsten vor dem Treffen Abholung mit Fritz
vereinbaren.

MIT DEM AUTO:
Auf der Autobahn A 8 Stuttgart Richtung München
Ausfahrt Kirchheim-Ost (von Stuttgart
kommend die 2. Kirchheimer Ausfahrt) nehmen,
Richtung Weilheim-Teck den Wegweisern folgen.
In Jesingen auf der Höhe der Kreisparkasse links
abbiegen (weißes Hinweisschild St. Lukas).

 

KAIROS-Preis für Eike Roswag

4.03.2015

Am 22. Februar 2015 wurde Eike Roswag, Architekt und Shanti Mitglied, im Deutschen Schauspielhaus in Hamburg der KAIROS-Preis 2015 der Alfred Toepfer Stiftung F.V.S. überreicht. Der KAIROS-Preis wird seit 2007 an europäische Künstler und Wissenschaftler aus den Bereichen bildende und darstellende Kunst, Musik, Architektur etc. verliehen. In der Würdigung über den Preisträger heißt es: „Eike Roswag steht für eine Architektur, die als gemeinschaftliche Arbeit von Gesellschaft und Fachleuten entsteht. Seine Bauten sind keine künstlerischen Soltäre, sondern Ergebnis eines kulturellen Prozesses, der auf Respekt vor den zukünftigen Nutzern und örtlich ansässigen Handwerkern beruht … Das KAIROS-Preiskuratorium betont, dass Eike Roswag „in einer immer stärker technisierten Gesellschaft und Wirtschaft eine konträre Position einnimmt und einen wichtigen Diskurs darüber anregt, ob nicht mit Bescheidenheit und Rückbesinnung auf natürliche Ressourcen eine langlebige, energieeffiziente, für Mensch und Natur gleichermaßen gesunde Architektur geschaffen werden kann.“ Eike Roswag hat gemeinsam mit Anna Heringer auch die METI-Schule bei Dipshikha entworfen und unter großer Beteiligung der Menschen in Bangladesch mitgebaut. Herzlichen Glückwunsch an Eike Roswag und an sein Team!

 

Fernglück - Der Film von Shaheen Dill-Riaz

2.03.2015

Der neue Film "Fernglück" von Shaheen Dill-Riaz über Freiwilligenaufenthalte in Bangladesch ist am 15. März um 22Uhr auf 3sat zu sehen. Dipshikha ist in Form von den ehemaligen Shanti Freiwilligen Julian Vögele und Carolin Nast vertreten. Der Film gibt einen Einblick in das Leben der Freiwilligen in ihren Projekten in Bangladesch.

Mehr Infos auf der Website des Filmemachers

Der Film "Fernglück" geht auf Kino-Tour, organisiert von NETZ Bangladesch!


Hier die Termine:
Berlin: 7. März, 18:00 Uhr (Premiere) im Moviemento Kino
Tönisvorst (Krefeld): 9. März, 18:30 Uhr im Michael-Ende-Gymn.

Wetzlar: 10. März, 18:00 Uhr in den Rex Kinos

Lich: 11. März, 19:30 Uhr im Kino Traumstern

Mannheim: 12. März, 19:30 Uhr im Cinema Quadrat
Bad Mergentheim: 13. März, 15:00 Uhr im Movies

Tübingen: 14. März, 18.30 Uhr im Arsenal

Weingarten: 16. März, 20:15 Uhr im Kulturzentrum Linse

Ulm: 17. März, 19:00 Uhr im Obscura

Freiburg: 18. März, 19:30 Uhr im Kommunalen Kino

Karlsruhe: 20. März, 18:30 Uhr in der Schauburg

 

Schulprojekt des St.-Gotthard-Gymnasiums, Niederalteich ausgezeichnet!

14.01.2015

Dieses wunderbare Schulprojekt des St.-Gotthard-Gymnasiums in Niederalteich wollen wir an dieser Stelle noch ein bisschen genauer vorstellen: 

cover 1

Bundespräsident Gauck zeichnet Schüler aus Niederalteich aus!

3. Platz beim Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik der Aktivphase der 8. Klassen „Auf dem Weg zur Mitte" Bundespräsident Joachim Gauck hat zusammen mit dem Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Gerd Müller, über 100 Schüler aus ganz Deutschland für ihre Beiträge zum Schulwettbewerb des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik „Alle für Eine Welt - Eine Welt für alle" ausgezeichnet.

Von den insgesamt 570 eingereichten Beiträgen wurden aus den unterschiedlichen Kategorien die besten 22 nach Berlin zur Preisverleihung eingeladen. Unter den Siegern war auch die Aktivphase „Auf dem Weg zur Mitte" des St.-Gotthard-Gymnasiums. Sie erreichten in der Kategorie „Klassen 7-10" den 3. Preis, der mit 500 Euro dotiert ist.

In der Laudatio hieß es: „Die Projektgruppe „Auf dem Weg zur Mitte" des St.-Gotthard-Gymnasiums in Niederalteich beschäftigte sich mit nachhaltigem Konsum von Kleidung und arbeitete dabei mit einer NRO aus Bangladesch zusammen. In einem daraus entstandenen Selbstversuch nähten und verkauften die Schülerinnen und Schüler selbst Kleider zur Unterstützung von Näherinnen in Bangladesch. Der Schwerpunkt des Projekts lag auf der Erstellung eines regionalen Einkaufsführers, der Konsumenten umfassend über fairen Handel informiert und in seiner inhaltlichen Vielfalt sehr geeignet ist, zum Einkauf ökologisch und fair produzierter Mode aufzurufen. Die Jury war von dem Ideenreichtum und der vorbildliche Umsetzung des Wettbewerbsthemas, global und lokal zu denken und zu handeln, beeindruckt."

Hier noch drei weiterführende Links:

Beschreibung auf der Homepage der Schule

Video über den Beitrag

Über den Wettbewerb

Hier der während des Projektes entstandene Flyer mit den Rechercheergebnissen:



 
(Hier zur PDF-Ansicht von Seite A)



 
(Hier zur PDF-Ansicht von Seite B)

Gesegnete Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

24.12.2014

cover 1

Weihnachtsbrief 2014

20.12.2014

cover 1

Unser Weihnachtsbrief 2014 steht jetzt hier zum Download zur Verfügung. Mehr finden Sie auch unter Publikationen.

Herbsttreffen 2014 in Niederalteich

20.10.2014 

Vertreter des St.-Gotthard-Gymnasiums überreichten Shanti e.V. beim Herbsttreffen einen Scheck über 2.500 Euro. Die Spende setzt sich zusammen aus dem Verkauf von selbst Geschneidertem, Preisgeldern und Wettbewerbsgewinnen, den Erlösen einer Tippgemeinschaft zur Fußball-Weltmeisterschaft, der Lehrer-Kaffeekasse und Klassenpatenschaften. Mehr zu der Aktion der Schule gibt es bald!

 

Besuch aus Bangladesch

02.10.2014

Vom 1. bis 22. Oktober werden sich Dhanajoy Debnath von Dipshikha und Abu Naim Mohammad Al Amin von ASSB in Deutschland aufhalten und neben dem Shanti-Herbsttreffen viele Shanti-Mitglieder besuchen! Wir freuen uns sehr, die beiden begrüßen zu dürfen, auf viele Gespräche und den intensiven deutsch-bengalischen Austausch!

 

Das neue Ki Khabar ist da!

30.09.2014

cover 1

Unsere neuste Ausgabe mit dem Thema "Nachhaltigkeit" der Zeitschrift Ki Khabar ist erschienen. Sie können die Ausgabe bei Hella Braune (braune.braune@googlemail.com ) bestellen oder hier online ansehen! Im vorliegenden Ki Khabar widmen wir uns einem seit längerer Zeit lebhaft diskutierten und wichtigen Thema – der Nachhaltigkeit. Vorgestellt wird das nachhaltige Entwicklungskonzept in zwei Phasen bei Dipshikha, das Leben der Menschen in Apon Thikana von ASSB nach der Projektfinanzierungsphase und ein Artikel über die Weiterverbreitung der Solarenergie mit Unterstützung von Shanti Schweiz. Darüber hinaus erfahren wir in weiteren Artikeln, dass menschliche Begegnungen in Bangladesch und Deutschland tiefe und bleibende Eindrücke hinterlassen, unser persönliches Leben nachhaltig prägen, eine über jahrzehntelange Verbundenheit nicht verloren geht und das nachhaltige Engagement unserer Spenderinnen und Spender immer neue, kreative Wege findet.

 

 

Archiv:

 

Herbsttreffen in Niederalteich

20.09.2014

Vom 17.-19.Oktober findet unser diesjähriges Herbsttreffen statt, zu dem wir Sie herzlich einladen wollen! Neben dem Bericht vom letzten Freiwilligeneinsatz bei Dipshikha und einem Einblick in die Projektförderung freuen wir uns besonders, dass wir unsere Gäste aus Bangladesch begrüßen dürfen, die von ihrer Arbeit bei Dipshikha und ASSB berichten werden.

Ihre/Eure verbindliche Anmeldung muss bis zum 30. September 2014 erfolgen bei: 
Hella Braune, Bachstraße 5, 84359 Simbach, Tel. 08571/4456, 
Mail: braune.braune@googlemail.com 
Falls Ihnen/Euch eine Teilnahme am gesamten Treffen nicht möglich ist, bitten wir auf jeden Fall um Ihre/Eure Anmeldung (insbesondere wegen Teilnahme an den Mahlzeiten).

 

Ein Jahr nach der Katastrophe in Bangladesh

24.04.2014

Ein Jahr nach dem Einsturz des Rana-Plaza-Gebäudes in Bangladesh haben Textilarbeiter am Donnerstag Blumenkränze an der Unglücksstelle niedergelegt. Tausende kamen in Savar, einem Vorort der Hauptstadt Dhaka, zusammen, um der mehr als 1100 Toten und 2500 Verletzten der Katastrophe zu gedenken. Ein Jahr nach der Katastrophe hat sich wenig getan: In den Treuhandfonds für die Opfer der Katastrophe seien erst 11 von 29 Millionen Euro eingegangen. Marken wie Benetton, Adler Modemärkte und Carrefour hätten laut Ineke Zeldenrust von der Kampagne für saubere Kleidung noch gar nichts in den Fonds eingezahlt.

Hier ein paar Presseberichte zum Thema:

http://www.stern.de/panorama/ein-jahr-nach-fabrik-einsturz-textilarbeiter-warten-immer-noch-auf-entschaedigungen-2105708.html

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/textilindustrie-in-bangladesch-das-schmutzige-geschaeft-mit-den-billigklamotten-1.1942216

http://www.nzz.ch/aktuell/panorama/tausende-von-textilarbeitern-gedenken-ihrer-kollegen-1.18289462

 

Schwitzen für Bangladesch

14.04.2014

Schwitzen

Am 22. März fand in Köln eine besondere Spendenaktion für Bangladesh statt. Es bestand die Chance sich sportlich zu betätigen und dabei etwas Gutes zu tun. Von Judith und Angelika Niggehoff wurden Pilates Kurse angeboten, bei denen die Teilnehmer für eine Stunde 10 Euro zahlten. Das gesammelte Geld wurde vollständig als Spende an Shanti Bangladesch e.V. weitergeleitet. Eine Stunde Schwitzen gleich 10 Euro für Bangladesch. Zusätzlich konnten sich Interessierte über den Verein und seine Arbeit in Bangladesch informieren. Die Aktion wurde bei den Teilnehmern so positiv aufgenommen, dass viele Spenden weit über 10 Euro eingingen. Da diese Idee so gut ankam, planen die beiden weitere „Schwitzen für Bangladesch“-Aktionen.

 

Frühjahrstreffen 2014

8.04.2014

cover 1

Vom 4.–6. April fand unser diesjähriges Frühjahrstreffen in Wernau statt. Im letzten Jahr war die politische Situation in Bangladesch oft zum Verzweifeln. Landesweite Streiks, Gewalt auf offener Straße und eine ständige Unsicherheit sind nur einige Faktoren, die sich auswirkten. Schwerpunkt des diesjährigen Frühjahrstreffens war deshalb die Beschäftigung mit der politischen Lage. Vielen Dank an Tibor Assheuer für seinen Vortrag. Birgit Kleipaß und Christiane Eickhoff haben von ihren aktuellen Eindrücken, die sie während der Projektreise im März gewinnen konnten, berichtet. Am Sonntag fand die Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen statt.

Vorstandswahlen 2014

8.04.2014

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 6. April fanden die Wahl des Vorsitzenden und stellvertretenden Vorsitzenden und die Bestellung des Ausschusses statt.

Als Vorsitzende wurde Birgit Kleipaß und als 2. Vorsitzenden wurde Larissa Wagner gewählt.
Wir gratulieren dem neuen Vorstandsteam und wünschen alles Gute für die kommenden Amtszeit!

 

METI-Flyer Neuauflage

8.04.2014

cover 1


Der neue METI-Flyer ist da und kann bei Hella Braune bestellt werden!
Hier kann man den Flyer schon vorab ansehen! 

 

 

  • News
  • Mitgliedschaft
  • Freiwilligeneinsätze
  • Publikationen
  • Links